Navigation
Wohnen und Pflegen in der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH

Kompetenz in Demenz

Seit vielen Jahren arbeiten die Malteserstifte in der Betreuung demenziell veränderter Bewohner erfolgreich mit dem psychobiograhischen Pflegemodell nach Prof. Böhm. In allen Einrichtungen werden Mitarbeiter in diesem Sinne weitergebildet und Wohnbereiche in ihrer Versorgungskonzeption nach diesem Pflegemodell ausgerichtet, dies auch bis zur entsprechenden Zertifizierung einzelner Wohnbereiche oder auch ganzer Einrichtungen. 

In Kombination zu diesem Pflegemodell nach Böhm und zur Sicherstellung einer sehr breit aufgestellten Grundkompetenz im Umgang mit demenziell erkrankten Bewohnern in den Einrichtungen wurden und werden auch weiterhin die Grundsätze der Versorgungsphilosophie nach Silviahemmet in den Einrichtungen geschult. Zielgruppe hierbei sind neben den Pflegehelfern und Alltagsbegleitern und die Mitarbeiter der anderen Arbeitsbereiche wie Hauswirtschaft, Reinigungsdienst, Sozialer Dienst sowie Verwaltung und Haustechnik. Auch Angehörige und ehrenamtliche Mitarbeiter werden geschult. 

Ziel ist die Sicherstellung von Lebensqualität für die demenziell veränderten Bewohner und damit auch Entlastung für die Angehörigen und der versorgenden Mitarbeiter.

Weitere Informationen