Navigation
Wohnen und Pflegen in der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH

Wohnen mit Service

Wohnen mit Service bzw. Betreutes Wohnen richtet sich vor allem an noch rüstige Senioren, die ihre Eigenständigkeit nicht aufgeben und zur Sicherheit trotzdem an eine Pflegeeinrichtung angebunden sein möchten.


Aktiv und sicher  

  • Sie wohnen in Ihrem eigenen, selbst eingerichteten Wohnungen und können ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen hauswirtschaftliche, technische und pflegerische Hilfen in Anspruch nehmen.

  • Bei Pflegebedürftigkeit betreut Sie ein ambulanter Pflegedienst.  

  • Das Wohnangebot umfasst rollstuhlgerechte Ein- bis Zweieinhalb-Zimmer-Wohnungen in unterschiedlichen Größen mit Küche/Kochnische, Fernseh-, Radio- und Telefonanschluss.

  • Im Mietpreis sind enthalten:
    - medizinisch pflegerische Fachbegleitung
    - Anschluss an den Hausnotruf 
    - Hausmeisterkleindienste 
    - spezielle Pflegeberatung

  • Qualifizierte Ansprechpartner stehen zur Verfügung

  • Wahlleistungen:
    - Mittagessen im Café-Bistro
    - Stellplatz fürs Auto
    - Fahrradunterstellplatz

Spezielle Pflegeberatung

Unsere Pflegeberater unterstützen und beraten Sie auf direkte Weise, so dass Sie Informationen, Hilfe und Unterstützung für sich organisieren können. 

Wohnen mit Service in den Malteserstiften ist zertifiziert
 
"Wohnen mit Service" oder "Betreutes Wohnen" ist heute eine der bevorzugten Wohnformen für ältere Menschen. Es ermöglicht als Alternative zur Pflegeeinrichtung eine weiterhin selbständige Lebensführung in einer eigenen Wohnung mit nach Bedarf in Anspruch nehmbaren Betreuungs- und Pflegeleistungen. Die Angebote variieren jedoch zum Teil erheblich - das erschwert die Transparenz und macht dem Verbraucher die Beurteilung oft nicht leicht.

Alle Malteserstifte haben ihr Wohnen mit Service bereits einer freiwilligen Zertifizierung nach dem Deutschen Institut für Normung (DIN) unterziehen lassen. Die Vorbereitungen sind dafür durchaus umfangreich: Will eine Einrichtung ihr Wohnen mit Service zertifizieren lassen, muss sie zum Beispiel eine geschulte Betreuungsperson für die Mieter haben, alle Wohnungen barrierefrei gestalten, mit einem Notrufsystem ausstatten und ein Beschwerdemanagement einrichten. Zudem muss ein Raumbuch erfüllt sein und alle Leistungen sind transparent darzustellen. Nach einer ersten Zertifizierung erfolgt in regelmäßigen Abständen eine Überprüfung bzw. Rezertifizierung.

 
Die Hausleiter der Malteserstifte empfehlen: "Die Zertifizierung kann für Interessenten eine Orientierungshilfe bei der Auswahl einer Einrichtung für Wohnen mit Service sein. Gleichzeitig ist es sinnvoll, sich das in Frage kommende Haus selbst anzusehen und sich vor Ort ein Bild zu machen." 

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Josefa Niles
Fachbegleitung für Wohnen mit Service

Mobil. 0151 19120545
E-Mail

Hybrico