Navigation
Wohnen und Pflegen in der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH

Seit 20 Jahren in Duisburg unterwegs: Malteser Ambulante Dienste feiern Geburtstag

Zahlreiche Gäste haben am vergangenen Freitag mit den Mitarbeitern der Malteser Ambulanten Dienste Duisburg im Steinhof in Duisburg-Huckingen das 20-jährige Bestehen des Pflegedienstes gefeiert.

31.07.2018
v.l.n.r.: Jochen Schrey, Bereichsleiter Malteser Rhein-Ruhr gGmbH Geschäftsbereich Wohnen und Pflegen – Sandra Mayer, stv. Pflegedienstleitung Ambulante Dienste – Andrea Bestgen-Schneebeck, Amtsleiterin des Amtes für Soziales und Wohnen der Stadt Duisburg – Hiltrud Reicherts, Teamleitung Ambulante Pflege Meerbusch – Marion Kessel, Verwaltung Ambulante Dienste – Manuela Krokowski, Mitarbeiterin Ambulante Dienste – Jessica Kreutz, Pflegedienstleitung Ambulante Dienste – Schwester Bernadett Maria, Seelsorgerin – Hubertus Freiherr von Loë, Kuratoriumsvorsitzender der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH

Duisburg. „Dass der Bedarf nach ambulanter Versorgung im Duisburger Raum stetig wächst, merken wir bei unserer Arbeit tagtäglich“, schildert Jessica Kreutz, Pflegedienstleiterin der Malteser Ambulanten Dienste Duisburg, bei ihrer Ansprache. Nicht nur die Mitarbeiterzahl, die seit der Eröffnung im Sommer 1998 von sechs auf 62 Mitarbeiter gestiegen ist, belegt die große Nachfrage kranker und pflegebedürftiger Menschen nach Unterstützung in ihrer häuslichen Umgebung. Auch die Aufgaben haben sich über die Jahre stark verändert. Zu der klassischen Pflege sind Betreuung im Haushalt, Begleitung bei Alltagsaufgaben und Beratung beispielsweise bei finanziellen Fragen zu Pflegeleistungen hinzugekommen. Zudem gibt es immer mehr Menschen, die zum Lebensende zu Hause palliative versorgt werden möchten. Deshalb begleitet das Team der Ambulanten Palliativpflege seit Anfang 2007 Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. „Ich bin stolz auf die Leistung meiner Mitarbeiter, die sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und sich mit viel Hingabe und Fürsorge um rund 350 Patienten in ganz Duisburg kümmern“, lobt Kreutz ihr Team.  

Nach einem geistlichen Impuls durch Schwester Bernadett, Seelsorgerin in der Pflegeeinrichtung Malteserstift St. Hedwig, hat der Vorsitzende des Kuratoriums der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, Hubertus Baron von Loë, die Gäste begrüßt und die Malteser Ambulanten Dienste Duisburg zu zwei Jahrzehnten erfolgreicher Arbeit am Menschen beglückwünscht. Auch Andrea Bestgen-Schneebeck, Amtsleiterin des Amtes für Soziales und Wohnen der Stadt Duisburg, hat den Mitarbeitern des Pflegedienstes für ihren professionellen und einfühlsamen Einsatz gedankt. „Sie leisten einen unschätzbar wertvollen Beitrag für die ambulante Versorgung pflegebedürftiger Menschen in Duisburg und leben ihren Leitsatz „…weil Nähe zählt.“ dabei sehr eindrucksvoll“, lobte die Amtsleiterin. 

Im Anschluss an die Ansprachen haben vier langjährige Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes einen Rückblick auf zwei ereignisreiche Jahrzehnte ihrer Arbeit gegeben. Bei einem Buffet und musikalischer Begleitung durch das JazzLive Quartet ließen die Gäste und Mitarbeiterinnen den Abend gemütlich ausklingen.

Weitere Informationen