Navigation
Wohnen und Pflegen in der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH

Malteserstift St. Katharina

Aktuelle Besuchsregelung

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ältere Menschen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet, weil Viruserkrankungen bei ihnen oft einen schweren Verlauf nehmen. Wir möchten Sie ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie während Ihres Besuchs bei uns eine große Verantwortung zur Einhaltung des Infektionsschutzes der uns anvertrauten Menschen tragen. Bitte helfen Sie uns, die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Einrichtung bestmöglich zu schützen und schützen Sie sich selbst!

Bitte beachten Sie folgende Besuchsregelungen:

Organisation der Besuche

  • Bitte melden Sie sich an der Rezeption an. Ein Mitarbeiter wird Sie über den Ablauf des Besuchs informieren.

  • Da wir verpflichtet sind, die Besuche zu dokumentieren, bitten wir Sie, einen Fragebogen auszufüllen und eine Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Hygieneregeln zu unterschreiben.

  • Ein Mitarbeiter wird bei Ihnen im Rahmen der Symptomkontrolle kontaktlos die Körpertemperatur messen.

  • Bevor Sie Ihren Angehörigen besuchen können, müssen wir bei Ihnen einen Schnelltest durchführen. Ein negatives Ergebnis berechtigt Sie zu einem Einlass für 72 Stunden.
    Aktuelle Test- und Einlasszeiten finden Sie auf einem separaten Aushang.

  • Sollte die Rezeption nicht sofort reagieren können, bitten wir Sie um einen Moment Geduld. Jedes weitere Klingeln ist ein Störfaktor für die Pflegekräfte.

Hygienevorschriften – Sollten Sie sich nicht an die Regeln halten, werden wir zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter von unserem Hausrecht Gebrauch machen.

  • Mund-Nasen-Schutz: Diese müssen während Ihres gesamten Aufenthalts getragen werden.

  • Handhygiene: Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände vor und nach dem Besuch.

  • Sicherheitsabstand: Bitte halten Sie stets min. 1,50 Meter Abstand zu anderen Menschen.

  • Aufenthalt: Besuche sind nur im Bewohnerzimmer möglich, bitte halten Sie sich nur dort auf.

  • Körperkontakt: Bitte berühren Sie unsere Bewohnerinnen und Bewohnern nur, wenn Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen und nach vorheriger gründlicher Händedesinfektion.

  • Vermeiden Sie es, mit den Händen den Mund, die Augen, die Nase oder Ihren Mundschutz zu berühren.

Herzlichen Dank!

Geschäftsleitung – Hausleitung


Malteser Corona-Song: Danke an unsere Mitarbeitenden


Ihr Seniorenzentrum in Dormagen-Hackenbroich

Das Malteserstift St. Katharina befindet sich in Dormagen-Hackenbroich in einem interessanten und abwechslungsreichen Umfeld mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Die nähere Umgebung bietet eine Fülle von Möglichkeiten für kleinere und größere Spaziergänge im Grünen, zum Beispiel am Waldsee. Das Stadtzentrum von Dormagen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Weitere Städte wie Neuss oder Köln fährt bei Bedarf der Hausbus an.

Das Malteserstift St. Katharina liegt in direkter Nachbarschaft des Kreiskrankenhauses. Im Bedarfsfall ist dort eine sofortige akutmedizinische Behandlung möglich.

Serviceangebote des Malteserstift St. Katharina:

Vollstationäre Pflege (68 Plätze)
Demenzbereich
Kurzzeit-/Urlaubspflege
Schwerpunktpflege für junge pflegebedürftige Menschen (17 Plätze)
Wohnen mit Service (45 Appartements - rezertifiziert bis 2021)
Junges Wohnen (10 Appartements)
Offener Mittagstisch
Freizeit- und Unterhaltungsprogramm

Zur Einrichtung gehören Andachtsraum, Mehrzweckraum, Cafeteria, Frisör, Therapieraum, Bibliothek mit Internetcafé und eine Gartenanlage.
 

Weiteres Informationsmaterial:

Wohnen mit Service im Haus Gerhard (Altbau)
Wohnen mit Service im Haus Johannes (Neubau)
Im Alter in guten Händen
Kurzzeitpflege
Schwerpunktpflege für junge pflegebedürftige Menschen
Junges Wohnen im Haus Johannes (Neubau)
Ehrenamt
Finanzierungsinformation
 

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartner

Barbara Caron
Hausleitung
Tel. (02133) 5068-105
E-Mail senden

Anschrift

Malteserstift St. Katharina
Dr.-Geldmacher-Straße 24
41540 Dormagen-Hackenbroich

Termine

Wegen der Corona-Maßnahmen fallen unsere geplanten Veranstaltungen leider bis auf Weiteres aus.

Stattdessen gibt es auf den Wohnbereichen Einzelbetreuungen sowie Angebote für Kleingruppen.